Programm

Programm PDF-Download
ZeitInhalt
08:50–09:00Einstiegszeit ins Zoom-Meeting
09:00–09:20ERÖFFNUNG
Paul Plener, Wien
Andreas Karwautz, Wien
09:25–11:30BLOCK 1: BEHANDLUNG VON ESSSTÖRUNGEN
Vorsitz: Gudrun Wagner, Andreas Karwautz (Wien)
09:25–10:30Etiology and modern therapies in eating disorders
Janet Treasure, London – mit deutscher Simultanübersetzung
10:35–11:30Komplexbehandlung von schwerer Anorexia nervosa
Gabriella Milos, Zürich
11:30–12:00Pause
12:00–14:00BLOCK 2: ALTERNATIVE ZUGÄNGE ZU ESSSTÖRUNGEN
Vorsitz: Clarissa Laczkovics, Wien / Konstantin Kopp, Wien
12:00–12:55Der Glaube an die heilige Waage – Spiritualität und Essstörungen
Anna Steinpatz, Salzburg
13:00–14:00Körper und Emotion in der modernen Kunst: Gedanken zur Darstellung eines Spannungsfeldes
Julia Schwarzenberg, Wien
14:00–15:00Pause
15:00–16:30VERTIEFENDE SEMINARE & WORKSH0PS *
SEM 01Vermeidung und Behandlung eines Refeeding Syndroms im Zuge der Gewichtsrestituierung
Christian Zauner, Wien
SEM 02Behandlung von Essstörungen in der kinder- und jugendpsychiatrischen Praxis mit Fallbeispielen
Elisabeth Merl, Wien
SEM 03Motivierende Gesprächsführung in der Behandlung von PatientInnen mit einer Essstörung
Stefanie Truttmann, Tanja Wittek, WienLIMITIERT: 30 Personen
SEM 04Integrating carers in the treatment of eating disorders
Janet Treasure, London
ZeitInhalt
08:50–09:00Einstiegszeit ins Zoom-Meeting
09:00–11:05BLOCK 3: Psychologische Aspekte der Essstörungen
Vorsitz: Michaela Langer, Wien / Gudrun Wagner, Wien
09:00–10:00Neuropsychological aspects in eating disorders
Elena Tenconi, Padua – mit deutscher Simultanübersetzung
10:05–11:05The link between autism spectrum and eating disorders
Kate Tchanturia, London – mit deutscher Simultanübersetzung
11:05–11:30Pause
11:30–12:45BLOCK 4: Aktuelle Wiener Behandlungskonzepte für Magersucht
Vorsitz: Dunja Mairhofer, Wien / Doris Koubek, Linz
11:30–11:55Erfolg stationärer Behandlung von Jugendlichen mit Magersucht
Dunja Mairhofer, Wien
12:00–12:25Einsatz von Antipsychotika für Magersucht unter strikter Qualitätssicherung
Andreas Karwautz, Wien
12:30–12:55Pflegekonzepte für Jugendliche mit Anorexia nervosa im stationären Setting
Monika Reiter / Sandra Petermann, Wien
12:55–14:00Pause
14:00–16:10BLOCK 5: Alternative Techniken in der Behandlung der Essstörungen
Vorsitz: Tanja Wittek, Wien / Karin Waldherr, Wr. Neustadt
14:00–14:40Welches Potenzial hat Virtuelle Realität in der Therapie der Anorexia nervosa?
Katrin Giel, Tübingen, D
14:45–15:25Neuer Behandlungsansatz: EMDR bei Essstörungen
Hartmut Imgart, Bad Wildungen, D
15:30–16:10Neurofeedback für PatientInnen mit Essstörungen und posttraumatischer Belastungsstörung
Anna Winkeler, Bad Wildungen, D

 

ZeitInhalt
08:50–09:00Einstiegszeit ins Zoom-Meeting
09:00–11:30BLOCK 6: Medizinische Aspekte der Essstörungen
Vorsitz: Gabriele Schöfbeck, Wien / Eva-Maria Gröbner, Wien
09:00–09:55Adipositas in Zeiten der Corona-Pandemie
Kurt Widhalm, Wien
10:00–10:55Nahrungsmittelallergien und – Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Zsolt Szepfalusi, Wien
11:00–11:25Herz und Essstörungen – kardiologische Aspekte
Matthias Beichl, Wien
11:30–11:35Schließung des Plenums und Danksagung
11:35–12:00Pause
12:00–13:30VERTIEFENDE SEMINARE & WORKSHOPS *
SEM 05Unterstützung für Angehörige von Betroffenen mit Essstörungen:
Face-to-face und Online
Brigitte Lenhard-Backhaus, WienLIMITIERT: 15 Personen
SEM 06Dialektisch behaviorale Therapie für PatientInnen mit Essstörungen
und instabilen Persönlichkeitsstörungen
Verena Wöber, Wien LIMITIERT: 30 Personen
SEM 07Thigh-gap challenge und bikini-bridge: Gefahren und Nutzen von sozialen Medien für die Entstehung und Behandlung von Essstörungen
Stefanie Truttmann, Julia Philipp, Johanna Zeinlinger, Wien
SEM 08Ernährungsgruppen für Jugendliche mit Anorexia nervosa im Rahmen eines stationären Settings
Monika Reiter, Sandra Petermann, Wien

* Bitte zu beachten: Die Seminare/Workshops 01-04 und 05-08 sind parallele Sitzungen und teilweise limitiert, daher ist bei der Anmeldung jeweils nur eine 1. Wahl und ein Ersatz (2. Wahl) aus der Gruppe 01-04 sowie 05-08 anzugeben! Seminare mit unbeschränkter Teilnehmer*Innenzahl sind für alle Teilnehmer*Innen offen – das bedeutet Sie erhalten die ONLINE-Zugänge zu all diesen Seminaren! Sie können daher zwischen diesen Seminaren auch noch während des Seminars wechseln.

Programm Stand 10.10.2021 – Änderungen vorbehalten